Umzug   

Nach oben Umzug Im Allgäu Haus Katzen Interessen BSE-Seuche Links

Wir sind ein ganz normales Ehepaar. Überzeugen Sie sich selbst. Im Herbst 1998 sind
wir von Hamburg an der Waterkant ins Allgäu gezogen. Warum? Nun, Hamburg hat zwar
einiges zu bieten: z.B. den Hafen mit seinen Hafenrundfahrten. Den Michel - das 
Wahrzeichen von Hamburg. Den jeden Sonntagmorgen stattfindenden Fischmarkt mit
seinen Marktschreiern. Sie können nach Herzenslust auf der Außen-Alster segeln. Oder auf
dem Jungfernstieg flanieren. Oder in Boutiquen ihr Geld loswerden.

Doch diese Anziehungspunkte liegen nicht weit weg von der Reeperbahn, der sündigen Meile von
Hamburg St.Pauli. Und diese Meile war der eigentliche Grund. Bekanntlich nimmt die sittliche Gefährdung im Alter zu. Davon
wusste schon Hans Albers ein Lied zu singen. Sie ahnen es schon - my wife told me! Ein Ortswechsel würde mir gut tun. Dorthin, wo die Aussicht frei, der Geist erhoben ist: zu den Bajuwaren, genauer gesagt ins Allgäu. Wir haben also unseren Krempel auf dem Flohmarkt verscheuert bis auf ein paar Sachen, die wir mit Hilfe der Nachbarn auf unseren Oldtimer hievten und festzurrten. Dann ging's los.
 

Es wurde eine aufregende Fahrt. Wir waren guter Stimmung und fieberten dem Unbekannten entgegen.
Die Sonne strahlte vom wolkenlosen Himmel. Wir fuhren durch blühende Landschaften. Der laue Fahrtwind spielte
in unseren ergrauten Haaren. Was will die Welt nun mehr!

 Doch plötzlich, gleich hinter der Bayerischen Grenze bei Bad Brückenau, tauchte dieser Schrumpfkopf am Wegesrand auf. Das war
 vielleicht ein Schock für uns nordische Lichtgestalten! Dergleichen hatten wir nie gesehen. Welch Schreckliches würde uns noch
 begegnen? Sollten wir umkehren? Bange Frage!

Erst als uns das Wurzelweib ein Foto von sich aus früheren Jahren zeigte, entschlossen wir uns zur Weiterfahrt.
Klicken Sie auf die alte Schreckschraube. Klicken Sie auf das Jungblut: da ist sie wieder, die Vogelscheuche! Klicken
Sie  erneut darauf. Werfen Sie noch einen letzten Blick auf die bezaubernde 25-jährige preisgekrönte Melkkönigin des
Jahres 1925 aus Obermaiselstein, bevor Sie weitergehen.